Pressespiegel: Entwicklung der Beziehungen zwischen Ankara und Moskau. Das sagen die Medien:

Nach dem Abschuss eines russländischen Kampfjets verschärft Wladimir Putin den Ton gegenüber Ankara. Wird der Kampf gegen den ISIS/DAESH behindert? Wir zeigen die Meinungstrends in den Medien dazu.   „Dem Abschuss muss die Einsicht folgen: Wir brauchen die Hilfe der Russen, keine neue Krise“, ist die Meinung im „Hamburger Abendblatt“. Ob das türkische Militär nach Vorschrift gehandelt hat, sei zunächst dahin gestellt; sie habe jedoch nicht klug gehandelt. Die Russländische Föderation sei ein Ordnungsfaktor im Konflikt, die Türkei ein Unruheherd. Die Regierung in Ankara verfolge ihre eigene Agenda, gegen Assad und die Kurden. Doch jetzt müsse für den Westen der Kampf gegen den ISIS Vorrang haben. Die Lehre aus dem Zwischenfall müsse sein, dass eine Verständigung mit Russland folge. „Es ist … weiterlesen