Pressespiegel: Das schreibt die Presse über das Flüchtlingsdrama am Eurotunnel

Das Vereinigte Königreich und Frankreich beschuldigen sich gegenseitig im Fall des Flüchtlingsdramas am Eurotunnel, ihrer Verantwortung nicht nachzukommen. Ist Calais gar ein ein Spiegel für die mangelnde Solidarität innerhalb der EU? Das schreibt die Presse:   „In Europa wird viel von Menschenwürde gesprochen und Asyl nur unter Lebensgefahr gewährt“, bringt es Rudolf Balmer von „taz.de“ auf den Punkt. Die Situation in Calais sei ein Symbol der „völlig perversen Flüchtlingspolitik“; zwar würden alle europäischen Länder ein Asylrecht garantieren, dennoch müssten Flüchtlinge für einen Asylantrag ihr Leben aufs Spiel setzen. Frankreich wie Großbritannien hätten einen zynischen Höhepunkt mit ihrer aktuellen Asylpolitik erreicht. „Jeder sucht die Verantwortung bei seinem Nachbarn“,schreibt Matthieu Verrier auf „La Voix du Nord“. Doch egal wie groß man die Hindernisse für die … weiterlesen