Italien fordert mehr Solidarität in der EU-Flüchlingspolitik

Flüchtlingsdrama

Viele Mitgliedsstaaten der EU blocken gerne ab, wenn es um Verteilungsquoten für Flüchtlinge geht. Stimmen in Italien wollen dem entgegenwirken. Seit Monaten fordert die Regierung in Rom die Solidarität des der EU-Mitgliedsstaaten, diese reagieren jedoch unberührt. So war es auch, als Italien die Mithilfe der Gemeinschaft bei den Rettungseinsätzen im Mittelmeer einforderte. Deutschland, Frankreich, Großbritannien zeigten kein Interesse und bezogen sich auf das EU-Recht: Es sei die Sache des Einreiselandes, sich um die Flüchtlinge vor der eigenen Küste zu kümmern. Auf eine absurde Art kritisierte sogar der deutsche Innenminister Thomas de Maizière die humanitäre Mare Nostrum-Mission, weil diese angeblich als Magnet wirke. Erst die Katastrophe im April, als vor Libyens … weiterlesen